Heute

//cdn.apixu.com/weather/64x64/day/116.png

23°

leicht bewölkt

Morgen

//cdn.apixu.com/weather/64x64/day/176.png

26°

11°

stellenweise Regenfall

Übermorgen

//cdn.apixu.com/weather/64x64/day/176.png

24°

13°

stellenweise Regenfall

Bauernregel

Was der Juli nicht siedet, kann der August nicht braten.


Standort Ransbach-Baumbach
Unterkünfte suchen und buchen

Kannenbäckerland-Touristik-Service

Höhr-Grenzhausen
Lindenstraße 13
56203 Höhr-Grenzhausen
hg@kannenbaeckerland.de
02624 - 194 33

Ransbach-Baumbach
Rheinstraße 50
56235 Ransbach-Baumbach
rb@kannenbaeckerland.de
02623 - 865 00

Öffnungszeiten

Höhr-Grenzhausen
Öffnungszeiten orientieren sich an der Öffnung des Keramikmuseum Westerwald
Dienstag - Sonntag: 10 - 17 Uhr (Mittwoch bis 18 h)
Zusätzlich: Montag: 9 - 12 h und 14 - 16 h

Ransbach-Baumbach
Montag + Mittwoch 08:00-12:00 Uhr, 14:00-15:30 Uhr
Dienstag      08:00-16:00 Uhr
Donnerstag  08:00-18:00 Uhr
Freitag         08:00-12:00 Uhr

Unterkünfte finden

Toller Erfolg im Kannenbäckerland - Hotel Zugbrücke Grenzau gewinnt Grand Prix der Tagungshotellerie

„Wir sind stolz auf unsere Hotellerie und auf diese besondere Auszeichnung. Sie zeigt, dass unsere Gastgeber im Kannenbäckerland gut aufgestellt sind“, freut sich -auch stellvertretend für seinen Amtskollegen Michael Merz aus Ransbach-Baumbach- Verbandsgemeindebürgermeister Thilo Becker aus Höhr-Grenzhausen über die tolle Nachricht.

Anfang April 2019 verlieh der Freizeit-Verlag Landsberg zum 24. Mal den GRAND PRIX der Tagungshotellerie, begehrter und renommierter Award der Branche. Rund 14.000 Trainer, Weiterbildner und Tagungsentscheider waren im Vorfeld aufgerufen, aus den im Hotelguide „Mein Tophotel Tagung 2019/2020“ gelisteten Häusern ihre Favoriten zu wählen. Das Vier Sterne Superior Hotel Zugbrücke Grenzau aus Höhr-Grenzhausen im Kannenbäckerland gewann den ersten Platz in der Kategorie der Häusern mit über 100 Zimmern.

Hoteldirektor Olaf Gstettner staunte nicht schlecht, als am Abend der Preiseverleihung in München der Name seines Hauses fiel. „Wir machen schon seit ungefähr 20 Jahren bei der Wahl mit und hatten schon einige gute Platzierungen, so zum Beispiel Platz drei vor zwei Jahren. Aber gewonnen haben wir dieses Jahr zum ersten Mal. Das freut mich und ist eine große Auszeichnung vor allem für unser Team, das sich in der Organisation und Betreuung von Veranstaltungen einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat. Und es bestärkt uns darin, unser Tagungszentrum noch besser und moderner zu machen.“ Erst im letzten Jahr wurden beispielweise mehrere Tagungsräume neu gestaltet und neue Technik wie Smartboard oder digitaler Flipchart angeschafft. „Aber auch kleine Details sind uns wichtig“, betont Gstettner. „Wir haben uns bewusst von Einwegbechern verabschiedet und unsere eigenen Keramikbecher für den Konferenzbereich herstellen lassen.“

Nicht nur gut tagen kann man in der Zugbrücke in den 14 Veranstaltungsräumen, sondern das Haus bietet eine Vielzahl an Rahmenprogrammen, kulinarischen Angeboten, einen großen Wellnessbereich und viel Natur direkt vor der Tür. So können große und kleine Gruppen nicht nur Meetings abhalten, sondern auch die Vielseitigkeit vor Ort genießen. Das gefiel auch den Wählern. So hieß es in der Begründung: "Das Haus bietet Veranstaltern alles Nötige für eine stressfreie Tagung: Stille, Wald, Wiesen, aber ebenso spannende Team-Events. Die lockere Atmosphäre, 1a-Tagungsräume mit innovativer Technik (einer davon sogar mit Kletterwand) und das engagierte Tagungsteam sind die Vorzüge des Hauses." Das Tagungsteam der Zugbrücke darf sich jetzt erstmal auf eine kleine interne Feier freuen.

Alle Infos und Bilder zum Thema finden Sie hier: https://www.zugbruecke.de/interaktiv/presse/

Zurück