Römer und
Welterbe

Aktuell

https://assets.weatherstack.com/images/wsymbols01_png_64/wsymbol_0017_cloudy_with_light_rain.png

13°

Bauernregel

Laubfall am Leodegar (2.) kündigt an ein fruchtbar Jahr.


Standort Ransbach-Baumbach
Unterkünfte suchen und buchen

Kannenbäckerland-Touristik-Service

Höhr-Grenzhausen
Lindenstraße 13
56203 Höhr-Grenzhausen
hg@kannenbaeckerland.de
02624 - 194 33

Ransbach-Baumbach
Rheinstraße 50
56235 Ransbach-Baumbach
rb@kannenbaeckerland.de
02623 - 865 00

Öffnungszeiten

Höhr-Grenzhausen
Öffnungszeiten orientieren sich an der Öffnung des Keramikmuseum Westerwald
Montag - Donnerstag: 8:00-16:30 Uhr
Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr

Ransbach-Baumbach
Montag + Mittwoch 8:00-12:00 Uhr, 14:00-15:30 Uhr
Dienstag      8:00-16:00 Uhr
Donnerstag  8:00-18:00 Uhr
Freitag         8:00-12:00 Uhr

Unterkünfte finden

Der Limes ist das längste Bodendenkmal Europas – und ein Teil der 550 Kilometer langen einstigen römischen Grenzbefestigung führt mitten durch das Kannenbäckerland. Das heutige UNESCO-Welterbe Limes trennte einst die hoch entwickelte Kultur der römischen Antike von den „barbarischen“ Germanen – und teilte so früher auch das Kannenbäckerland in einen römischen und einen germanischen Teil. Noch heute kann man hier auf den Spuren der Römer wandeln und das Weltkulturerbe hautnah und aktiv erleben.

Der Hillscheider Limespfad bietet auf einem sechs Kilometer langen Rundweg zahlreichen Informationen sowie einen rekonstruierten Limesturm und ein Limeskleinkastell. In ungeraden Jahren findet zudem in Hillscheid das Limesfest statt mit vielen Vorführungen und Attraktionen. Bei einer geführten Erlebniswanderung werden zudem römische Speisen und Getränke gereicht. Im romantischen Stadtteil Grenzau kann man zudem in die mittelalterliche Zeit der Ritter eintauchen – rund um die Burg Grenzau mit dem einzigen dreieckigen Burgfried Deutschlands.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Verein Deutsche Limes-Straße. Eine gerade neu erschiene Broschüre über alle Orte und Sehenswürdigkeiten entlang des gesamten Limes hilft zur weiteren Orientierung.

Ein weiterer Flyer zu den Attraktionen in Rheinland-Pfalz können Sie hier runterladen

Bei „Archäologie der Zukunft – Direktvermittlung Wissen“, einer von der Landesinitiative „Kleine Fächer“ (Ba-Wü) gefördertes Projekt, dessen Schwerpunkt auf der Stärkung des Austausches zwischen der archäologischer Forschung und der Vermittlung dieses Wissens an Kinder und Jugendliche in der Schule sowie in Museen liegt, findet man auch tolle Sachen rund um das Thema.

Hier vor Ort oder bei der Erkundung hilft Ihnen der Förderkreis Limes im WW-Verein ZV Hillscheid mti seinem  Limes-Cicerones  Manfred Knobloch bei der Erkundung ebenfalls gerne weiter!

 

 

Ein Film von Andreas Pacek, fototour-deutschland.de

Hier geht es zur Limes-App:

Ein Video der Deutschen Welle zu "Auf den Spuren der Römer"

Kastelle, Wehrtürme und Wälle - einst verlief der Limes zwischen dem Römischen Reich und Germanien durch das heutige Deutschland. Lukas Stege folgt der ehemaligen Grenze von Köln bis Bad Homburg.

Hier kommen Sie zum Video. Den Bericht zu Hillscheid finden Sie ab Min. 15.